Tollwood startet im Münchner Olympiapark - München

Tollwood startet im Münchner Olympiapark – München


Ganz am Ende, am letzten Abend, wird Patti Smith ins große Zelt kommen, die “Godmother of Punk”, die so energisch und so sanft singt wie keine andere. Das Sommer-Tollwood hat begonnen, am Fronleichnamstag, und nach zwei Jahren ohne Livemusik dürfen bis 17. Juli wieder Bekannte und Unbekannte ihre Kunst darbieten. 554 Aufführungen haben die Tollwood-Leute organisiert und weisen darauf hin, dass für 90 Prozent davon der Eintritt frei sei. Auf der großen Bühne treten unter anderem auch Sting und Element of Crime auf. Das Festival hat sich ein politisches Motto gegeben: “Klar zur Wende!” Das solle ein “Kommando zum Kurswechsel” sein, gerichtet an die Staatskanzlei, auf dass Bayern seinen Beitrag zur Energiewende leiste und die Windkraft ausbaue, um unabhängig von Kohle, Gas und Öl zu werden. Geöffnet ist das Festivalgelände täglich unter der Woche von 14 bis ein Uhr nachts, an den Wochenenden öffnet es bereits um elf. Falls jemand im Olympiapark den Eingang nicht finden sollte: Man kann sich orientieren an einem Orca, einer Skulptur des ungarischen Künstlers Gábor Miklós Szőke, “The Balance” heißt sie und ist neun Meter hoch.


www.sueddeutsche.de